Dienstag, 17. Juli 2018

Finchen TÜV

Jetzt ist wieder Ruhe bis zwanzigzwanzig.

Sonntag, 15. Juli 2018

Freitag, 13. Juli 2018

Radlager passt

Das bestellte 27mm Innenlager passt für die Bremsscheibe, doch jetzt schleifts woanders. Eine Schweißnaht ist an der Felgen unsauber verarbeitet und musste ausgebessert werden. Ralf hatte anschließend die ersten 50 Testkilometer zurückgelegt - wird schon =)




Mittwoch, 11. Juli 2018

Waschservice

Nach dem Toni sein Tankwart- und Abschleppservice-Abzeichen bravourös bestanden hatten, folgte nun das Käfer-Seepferdchen. Mit viel Begeisterung ging es in die Waschbox - im Sommer auch ein herrlicher Spaß. Finchen wurde von oben bis unten geputzt.
Basti machte sich erstmal mit dem Käfer vertraut, übernahm aber sofort das Steuer.

Andere Marken haben auch schöne Waschplätze =)


Montag, 9. Juli 2018

Rab vor 30 Jahren

Ein schönes Geschwister-Bild & Wolfgang =)

Ralf hatte seine alten Bilder durchstöbert und dieses schöne Bild rausgekramt. Aufgenommen wurde es 1988 auf Rab, Camping San Marino. Wie es damals so war, steht an jeder Ecke ein VW.

Danke dir!


Samstag, 7. Juli 2018

VW Heckmotoren Treffen Güttingen

Unsere Reise Richtung Atlantik ging gleich mit einem VW Treffen los. Freitag nach der Arbeit fuhren wir noch bei richtigem Sauwetter zum Bodensee auf die Schweizer Seite nach Güttingen. Samstag Morgen gegen 11 mussten wir leider schon weiter... aber vielleicht geht nächstes Jahr mal was zusammen, es waren glaub ich nur wir aus Deutschland da. Keine Ahnung ob das jetzt was zu bedeuten hat. Der Platz hat auf jeden Fall seinen Charme mit Blick über den See.

Hier noch weitere Bilder.

Bulli Glücksbringer / Rosenkranz

Vielen Dank an Matzi der sich die Mühe gemacht und uns diesen Rosenkranz für den Innenspiegel gelasert hat.

Eigentlich ist der Rosenkranz ein katholisches Gebet, die Kette dazu trägt den gleichen Namen. Am Innenspiegel baumelnd soll sie die Insassen schützen, ähnlich der Christerphorusplakette.

Hat jemand Interesse an einer individualisierten Version seines Schätzchens?



Donnerstag, 5. Juli 2018

Neues Radlager

Wir haben die Ursache für das defekte Radlager gefunden, es war schlicht und einfach das Falsche!
Problem ist, dass so ein Buggy eine ordentliche Wundertüte ist, gerade wenn man nicht alles selbst verbaut hat, lieber einmal öfters messen und kontrollieren.

Wir hatten in gutem Gewissen, die zum Jahrgang passenden Radlager, bei Ralfs VW-Teile besorgt, hier hab ich gleich den Tipp mitbekommen, dass es Unterschiedliche gibt. Leider hatte ich mich dann doch für die Falschen (29mm) entschieden. Ab Bj. 1968 werden die Innenlager mit einem Innendurchmesser von 29mm verbaut, wir benötigen jedoch die etwas kleineren. Übrigens sind die Aussenlager für frühe und späte Modelle identisch und können einheitlich verwendet werden.

29mm inneres Radlager (zu groß für den Albar Achschenkel)
Folge: Links die defekte Druckplatte (nasenlos), Rechts im "normalen" Zusand.
Das Kugellager kam in Einzelteilen aus der Radnabe

Dienstag, 3. Juli 2018

Tankwart Service

Jetzt steh ich schon wieder vor der Garage, der Käfer wurde dieses Jahr noch kaum gefahren. Eine leere Tankanzeige, ein ausgetrockneter Tank, Tonis strafende Blicke (wir erinnern uns an den holprigen Start), Toni musste mir kürzlich die Batterie abschleppen. Noch kopfschüttelnd verlangte Toni den Reservekanister, ich müsse ihm noch in den Kofferraum helfen und zack wurde betankt! Was für ein Service, ich bin echt stolz auf dich!

Im Juli gehts zur 2-Jahres Plakete, da müssen wir noch vorbereiten. Toni wird mir sicherlich helfen, dass das auch was wird =)


Sonntag, 1. Juli 2018

Buggy Tiefgaragenbastelei

Für den Buggy wird es jetzt langsam ernst, der Sommer steht mehr als vor der Tür und die verdeckfreie Zeit will genutzt werden.

Wir hatten letzten September eine neue 210mm Kupplung eingesetzt, seit dem wurde der Albar kaum bewegt und nicht eingefahren. Nach der Standzeit über den Winter trennte die Kupplung jedoch nicht mehr. Als Tipp bekamen wir, dass wir das Fahrzeug aufbocken könnten und mit laufendem Motor "freischleifen" müssten - in einer Tiefgarage eher ungünstig.
Um dem Problem auf den Grund zu gehen, ließen wir das Kaffeesatzlesen und montierten den Motor komplett ab (Ja das geht dann doch in der Tiefgarage ;) ). Es stellte sich heraus, dass Druckplatte samt Kupplung ordentlich verklebt waren. Auf den Bildern kann man die Rostansätze gut erkennen. 

Was erfreulich ist, der Motor läuft und wir konnten anschließend mit frisch eingestellter Kupplung die ersten Meter zurücklegen. Dauergrinsen war angesagt, bis leider scheppernde Geräusche aus dem  rechten Vorderrad kamen. Unter dem Nabendeckel verbarg sich eine Überraschung, Metallsplitter! Ganz geil! Als nächste steht ein erneuter Radlagerwechsel an. Im letzten Juli hatten wir bereits ein Neues eingebaut, nun muss dieses erneut getauscht werden, die Vorderradlagermutterklemmen hatte es abgedreht.