Samstag, 23. März 2019

Saisonauftakt - Walchensee

Zum Saisonauftakt entschieden wir uns für eine Runde um den Walchensee. Die Mautstraße am hinteren Ende war offen, ksssiert hat aber noch keiner. Die Temperaturen und die wärmenden Sonnenstrahlen luden uns ein am Kiesstrand den Ausblick auf die Berge zu genießen. Was für ein Wetter für März und wie lange war doch die Oldtimer-freie Zeit. So kann es bitte weitergehen.


Sonntag, 17. März 2019

Golf 2 Bastelei

Dani war mit seinem 2er Golf zu Besuch, für sein Schätzchen gabs neue Radlager. Bei angenehmen 17 Grad konnten wir den Sonntag in der Garage verbringen.


Freitag, 15. März 2019

26. Jahrestreffen der IG T2 am Bodensee

Unsere Freunde vom BOA-Stammtisch veranstalten dieses Jahr das IG T2 Jahrestreffen.
So wie ich die bisherigen Treffen und Ausfahrten erlebt habe, werden sie sich etwas besonderes einfallen lassen, ich bin schon gespannt. Also reserviert euch den Termin und schaut vorbei.


Info: (Auszug bulli.org)

Das nächste Jahrestreffen der IG T2 findet in Bregenz am Bodensee (Österreich) statt. Geplanter Zeitraum des Jahrestreffens 2019 ist der 28.08.2019 - 02.09.2019. Weitere Informationen findet ihr bei der Regionalgruppe Bodensee-Oberschwaben-Allgäu.
Adresse des Campingplatzes:
Camping Weiss
Brachsenweg 4
A-6900 Bregenz
www.campingweiss.at
Hinweis: Die diesjährige BOA-Ausfahrt 2019 (normalerweise Juli) findet im Rahmen des Jahrestreffens vermutlich am Freitag, den 30.8.2019 statt.


Montag, 4. März 2019

Überholte Lima


Da mich die Reproqualität doch etwas zweifeln lässt, hab ich die Lima zum Überholen gegeben.

Das Gehäuse wurde sandgestahlt, pulverbeschichtet und sämtliche Teile erneuert. Für knapp 170€ liegt nun wieder ein Ersatzteil mit Originalqualität im Regal. Mal schauen ob ich sie zur Vorsicht auf der nächsten längeren Reise einpackel.

Vielen Dank an Matzi der mir dabei geholfen hat.

Link FTV

Mittwoch, 27. Februar 2019

Bulli-Weltrekord

Auf der Fr.e.e gab es dieses Jahr den weltgrößten Bulli aus Lego-Steinen zu bestaunen. In Originalgröße wurde aus mehr als 400.000 Steinen eine Lego-Josie gebaut.

Dienstag, 19. Februar 2019

Verkaufsanzeige Vienna 2010

Zufällig bin ich über die Verkaufsanzeige von meinem ersten Bulli gestolpert. Im Nachhinein würd ich wohl nicht mehr zuschlagen, auch wenn ich nicht die geforderten 5900€ gezahlt habe und viel Spaß und Erfahrung damit gesammelt habe - obwohl?!

Damals ging er für "blauäugige" 4100€ über den Tisch. Heute würd ich wohl einige Dinge anders machen.



Mittwoch, 30. Januar 2019

Saukalt

Welche Überraschung, ich hatte wieder mit der Lichtmaschine zu tun, aber diesmal lief alles erfreulich. Ich kann Erfolg melden. Ich bin mal gespannt wie lange die Austauschlima hält, jedenfalls werde ich in der nächsten Saison vorsorglich eine Zweitbatterie mitführen.

Ich hab zusätzlich meinen Fakir 112 TS etwas werkeln lassen, da wurds auch warm ums Schrauberherz ;). Wie heizt ihr eure Garagen eigentlich?



Sonntag, 27. Januar 2019

Ausflugsziele und Treffen 2019

Jetzt wo es kalt und nass ist, denkt man doch gerne an den Frühling, wie man in seinem Oldie sitzt und wieder über die Straßen fährt. Da muss man sich doch gleich fragen, ja wohin soll es denn gehen? Um euch auf die Sprünge zu helfen, hier mal ein paar Vorschläge aus der Region für den Start in die neue Saison:

- Sonntag 20.2. Wintertreffen Wolfegg im Museum
- Do- So 7.-10.3 Retro Classic in Stuttgart
- Sonntag 7.4. Auftakt Oldtimer Retro beim Breuningerland in Ludwigsburg
- Sonntag 14.4. Oldtimertreffen der Schlossbrauerei Autenried
- Samstag 28.4. ACM-Oldtimertreffen auf der Theresienwiese in München

Hier noch ein Link zu ganz viel weiteren VW Treffen 2019:
https://austrosplit.com/links-wissenswertes-ersatzteile/vwbus-treffen-termine-2019/


Sonntag, 13. Januar 2019

Buggybayern Tasse

Neues Equipment für den nächsten Campingausflug! Danke schön.

Donnerstag, 10. Januar 2019

Lichtmaschine Typ 4 ausgebaut testen

Wie die Überschrift schon verrät, war der letzte Einbau nix. Nachdem die Lima an ihrem ursprünglichen Platz verbaut war, fehlte noch die Verkabelung und genau hier gabs beim Anschließen einen Kurzen. Das ist genau der Moment, wenn man feststellt, man hat keinen Bock mehr!
Also erstmal STOP und ab zum Skifahren.

Nach ein paar Tage gings wieder ran an die Kiste. Der Fehler war schnell gefunden. Beim Ausbau hatte Flo bemerkt, dass die Abdeckung hinten (Masse) der Lichtmaschine mit der Verkabelung des Enströkondensators (B+) zusammenstößt. Wie kann das sein? Ich bin davon ausgegangen, dass es sich um baugleiche Generatoren handelt, leider ist dem nicht so. Leider war hier zusätzlich die Verkabelung nach außen gedreht, sodass es beim Zusammenbau einen Kurzen gab.



Also was machen? Wieder alles ausbauen und überlegen.
Die Lötverbindung vom  Enstörkondensator war abgeschmolzen, die Befürchtung war also groß, dass die Lima unbrauchbar ist.

Nach Recherche im Internet, fand ich ein Video und andere Infos, in denen erklärt wird wie man Lichtmaschinen im ausgebautem Zustand testet.

Link Video Lima Test ausgebaut
Link Lima Test eingebaut
Link Forum

Versuch

ACHTUNG: Die Lichtmaschine nur mit vollgeladener, angeschlossener Batterie betreiben, die Dioden sind sehr empfindlich. Falls das jemand nachmachen möchte, ich gebe nur meine Erfahrungen weiter und übernehme keinerlei Haftung.

Benötigt wird:

1. vollgeladene! Batterie
2. Multimeter
3. Spannungsprüfer 12 V
4. Überbrückungskabel
5. Lichtmaschine
6. externer Lima Regler
7. Stromschaltplan
8. Schraubstock
9. Bohrmaschine

Anschlüsse:

- Lichtmaschine und Regler müssen verbunden werden: D+ , D- , DF
- Spannungsprüfer 12V von B+ nach D+ anschließen: (bei vollständigem Versuchsaufbau muss die Lampe leuchten).
- Batterie - Pol an Schraubstock/oder Limagehäuse anschließen.
- Batterie + Pol an B+ anschließen.
- Spannung mit Mulitmeter an + Pol und - Pol der Batterie messen.

- Sind alle Komponenten in Ordnung leuchtet der Spannungsprüfer, am Multimeter wird die Spannung der Batterie, ca. 12.6 V angezeigt.

- Sind bspw. die Dioden defekt, kann kein Strom fließen, das bedeutet die Lampe bleibt aus, die Spannung wird mit 0 V angezeigt.

- Wird nun die Lichtmaschine mit der Bohrmaschine betrieben (unbedingt auf volle Batterie achten!), steigt die Spannung erkennbar am Multimeter, bei ca. 14V meldet sich der Regler, man merkt einen Widerstand, die Leuchte des Spannungsprüfer erlischt. Verringert man nun die Drehzahl der Bohrmaschine fängt die Leuchte bei ca. 14V wieder an zu brennen.




Anmerkung:

Ein Akkuschrauber ist nicht ausreichend, verwendet habe ich anschließend eine stärkere 220V Bohrmaschine.

Letztendlich konnte ich feststellen, dass die Lima keinen Schaden genommen hatte, leider der Regler schon. Mit einem alten Regler funktionierte der Versuchsaufbau und meine Laune stieg. Skifahren fällt wohl aus :p .Jetzt fehlt noch der Einbau und Test unter real Bedingungen - wird scho bis zum Saisonstart.

Übrigens: hatte ich von anderen Seite gehört, dass sie mit dieser 70A Lima ebenfalls Probleme hätten. Als Sicherheit, werde ich mir vorübergehend eine zweite Batterie in den Bulli stellen, die Erfahrung hat ja gezeigt, einige Kilometer sind ohne Lima locker zu bewältigen.