Freitag, 14. Juni 2024

Schweden Käfer 2.0

Auch in diesem Jahr machen wir Urlaub in Schweden, aber ganz anders als in 2023, als wir Wanjas Porsche nach Hause bringen wollten. Es steht entspannter Familien Urlaub auf dem Programm, zur Familie gehört nachtürlich auch der Papa, der bespaßt werden will. Ich hatte mir sehr sehr gut gemerkt wo der Schweden Käfer stand, also besuchte ich ihn erneut. In der Zwischenzeit hatte ich über unserer Freund, ein paar weitere Infos erhalten. Das wichtigstes zu erst, er ist leider nicht zu verkaufen. Seit 14 Jahren steht er schon im Wald vor dem Ferienhaus und soll irgendwann selbst restauriert werden. Für mich hört sich das an, als wäre er "noch" nicht zum Verkauf. Aber ich will ja eigentlich keinen Käfer ;) ... also ist nicht die richtige Zeit. Trotzdem hab ich mir ein genaueres Bild zum Dickholmer gemacht, aber seht selbst.

Mittwoch, 12. Juni 2024

Beckengurte auf der Rücksitzbank

1957, ja da war das Leben langsamer und es gab keine Gurte im Käfer. Volvo begann als erster Hersteller den 544 um 1959 mit Sicherheitsgurten auszustatten. Für den Kindersitz brauche ich aber einen Beckengurt, ja und für die Frau auch. Mal schauen, ob ich dann für Vorne auch welche einbauen kann. 

P.S. Beim Kauf habe ich gar nicht so genau auf die Innenausstattung geachtet. Vom Design finde ich sie richtig gut, schöne Chromkedern in den Paneelen integriert. Auch das blau grau gefällt mir sehr gut. Beim Putzen ist mir erst die dreidimensionale Wabenstruktur im grauen Paneelbereich aufgefallen.

Ob man aber die ganzen Stockflecken irgendwie behandeln kann, ich sehe da ja eher schwarz oder braun :)


Und hier noch ein älteres Bild mit ungeputzter Rückbank, da sind die Flecken recht gut rausgegangen. Der Wert des Käfers steigt!


Montag, 10. Juni 2024

Der Dreck muss weg

Wie viel Arbeit kann denn ein so kleines Auto machen? Alleine mit sauber machen geht so viel Zeit drauf. Zuerst kommt mit Hilfe des Saugers der Staub der letzten 67 Jahre aus dem Käfer und insbesondere aus dem Faltdachbezug raus. Die originalen Gummimatten bekommen demnächst noch eine Schönheitskur und sollen dann wieder den urigen Charme versprühen. Die Handbremsmanschette ist leider schon sehr lädiert, vielleicht bekomme ich die wieder hin ?!

Freitag, 7. Juni 2024

Wiederaufbereitung einer alten Handbremsmanschette

Mein Ziel ist es dieses Mal Kosten zu reduzieren und wenn es geht Teile wieder zu richten, aufzuarbeiten bzw. den Käfer so wie er ist zu erhalten. Chinateile kann man immer noch ordern. Mit ein bisschen putzen und bürsten, Sekundenkleber, Flüssigkunststoff und einem WD40-Finish habe ich die zerfledderte Handbremsmanschette wieder auf Vordermann gebracht. So kann sie noch ein wenig weiter im Käfer mitfahren und die Handbremse vor Staub schützen.

Mittwoch, 5. Juni 2024

Finchen - dem Fehler auf der Spur - Vergaser & Falschluft

 Finchen läuft immer noch sehr schlecht im Standgas, nach ein paar Kilometern geht zusätzlich der Motor aus, er säuft regelrecht ab. Woran kann das liegen? Ich begebe mich auf Fehlersuche. Das erste Indiz ist der verschmutze Benzinfilter, könnte die Pumpe oder der Vergaser verdreckt sein? Klar! Also schraub ich das gute Stück ab und reinige den 34PICT3 Vergaser.  Dabei fiel mir auf, dass die hintere Verschraubung am Flansch locker war. Aha! So ein Saubär, hier wird er Falschluft ziehen. Auf den ersten Blick sieht das Innenleben des Vergasers gar nicht so wild aus, dennoch tausche ich die Dichtungen und bau das Ganze wieder zusammen. Ich hoffe nun die Falschluftquelle gefunden zu haben, dennoch blieb ich bei einer weiteren Testfahrt liegen. Denn die Ansaugbrücke hat es hinter sich, ein großer Riss hält den Vergaser nicht mehr dicht und an ordnungsgemäßer Stelle. Außerdem ist mir ein weiters Loch aufgefallen. Als nächstes tausche ich das Ansauggeweih und hoffe auf ruhigen Motorlauf.

Montag, 3. Juni 2024

Mal wieder TÜV beim Murmel

Wie schnell die Zeit vergeht, merkt man am besten beim TÜV machen (müssen). Beim Eriba Faun ist das aber heute ruckzuck fertig gewesen, obwohl er dieses mal sogar die Feststellbremse (Handbremse zum parken) testen wollte.

Samstag, 1. Juni 2024

Finchen - Wegu D-Schild

 Auf dem Maikäfertreffen 2024 hatte ich nach Zubehör für Flos 57er Faltdachkäfer geschaut. Ich bin über ein Wegu D-Schild gestolpert. Für 20€ konnte ich nicht nein sagen und wollte es meinem Bruder mitbringen. Ich hatte in der Reizüberflutung, des Teilemarkts vergessen, dass Flo bereits ein Schild über die Kleinanzeigen geordert hatte, oder wollte ich nur selbst auch eins? :D Was mach ich jetzt damit? Ich schraub es mir ans Cabrio und schau ob es mir gefällt. Auf Probe fährt nun das alte Länderkennzeichen mit, was meint ihr?

Sonntag, 26. Mai 2024

Tausch des Benzinfilters - Testfahrt zum Lohhofer Volksfest & mit dem ADAC zurück

 Ich plage mich seit geraumer Zeit mit der Motoreinstellung herum, nach dem Tausch der Zündung, kämpfe ich weiterhin mit einer schwankenden Leerlaufdrehzahl. An sich fährt der Käfer sehr gut, hat Leistung, die Zündreihenfolge werkelt ordnungsgemäß im 1-4-3-2 Takt, nur geht das gute Cabrio im Leerlauf je nach Lust und Laune aus. 

Als nächste Fehlerquelle wurde die Benzinversorgung in Augenschein genommen. Bei genauerer Betrachtung wurden große Verunreinigungen im Kraftstofffilter gefunden. Um keinen zu große Sauerei zu veranstalten, wurde das Benzin aus dem Tank abgelassen. 

Nach dem Tausch lief der Käfer wieder ein Stückerl sauberer, ich dachte: Jetzt hab ichs ... ABER, nach gut 20 km Fahrt, ging mir der Motor schlagartig aus, ich konnte den Käfer noch ausrollen lassen. Nach einer kurzen Zeit lief der Motor wieder. Meine Vermutung: Entweder es ist nun weiterer Dreck im System (Vergaser, Benzinpumpe), oder die Leerlaufdrehzahl bringt noch einen Fehler mit sich. Ich hatte diese nochmals (im warmen Zustand), nachgestellt, bei ca. 900 rpm lief der Motor ruhig. 

Auf dem Lohhofer Volksfest ließen wir uns erstmal einen Steckerlfisch schmecken, bissl schauen, bummeln und schlendern.

Auf der Heimfahrt, mochte Finchen nicht mehr, der Motor ging nach knapp 2 Kilometern Fahrt einfach aus und mochte anschließend auch nicht mehr ... 

Dafür sind wir doch ADAC-Kunde, dieser kam relativ schnell zur Hilfe und begann mit der Fehlerdiagnose. Zündkerzen, Zündspule und Verteiler wurden durchgecheckt. Seine Vermutung war die Grundeinstellung des Vergasers, ich solle ihn neu einstellen lassen, evtl. die Kaltstartautomatik. Der Motor können nach 30-40 km absaufen, der Zündfunke würde dann das Gemisch nicht mehr entzünden. 

Knapp eine Stunde später ging es Huckepack die 30 Kilometer zurück in die heimische Garage, hier warte die weitere Fehlersuche auf mich. Ich werde mir den Vergaser vornehmen, diesen säubern und nach weiteren Indizien fahnden. Habt ihr einen Ratschlag?! 



Freitag, 24. Mai 2024

6 Vot LED Birnen im 57er - BA20d

Auch wenn die alten Birnen richtig urig und gemütlich vor sich hin funzeln, sehr hell waren sie nicht. Aus Sicherheitsgründen gibt es jetzt neue Birnen mit dem Sockel BA20d für 27 Euro das Stück. Nicht ganz günstig, aber zumindest hell und der Farbton ist mit 4300 Kelvin noch warmweiß. Bei Bedarf kann immer wieder zurück gerüstet werden.

 original Standlicht
 original Abblendlicht
 links: alt        rechts: LED 4300 Kelvin
 Vergleich der Leuchtmittel
 Test des Abblendlichtes

Hier noch weitere Produktdetails:
"Bei unserer neuen CLASSIC Led Serie für Frontscheinwerfer ist von der Farbtemperatur kein Unterschied zu einer herkömmlichen Halogenbirne zu erkennen. Somit bleibt der Orginalaspekt auch bei eingeschaltetem Scheinwerfer voll erhalten. Speziell empfohlen für die Entlastung alter Drehstromlichtmaschinen mit geringer Ladeleistung zur Schonung der Batterie und zur Sicherung höherer Energiereserven in Situationen in denen der Energieverbrauch oft höher als die Ladeleistung der Lichtmaschine ist wie z.B. im Stadtverkehr, Nachtfahrten, Rallys etc. Bei Verwendung unserer LED Birnen können bis zu 90% weniger Energieverbrauch bei höherer Lebensdauer der Leuchtmittel erreicht werden. Auf- und Ablendfunktion wie eine normale Glühlampe. Diese LED wird einfach mit der Orginal 6V Glühlampe ausgetauscht. So können ohne Änderungen an der orginalen Beleuchtungsanlage mit dem orginalen Lampenhalter, Reflektor und Scheinwerferglas die gleichen oder höheren Leistungen einer konventionellen Glühlampe erzielt werden.
Dieses LED Leuchtmittel kann für jedes Fahrzeug - ob Auto oder Motorrad mit 6 Volt  Bordelelektrik (mit Masse an negativ oder positiv) und BA 20 D Birnenfassungen verwendet werden. Ersetzt und übertrifft die konventionelle Glühlampe bei erhöhter Leuchtkraft und höherer Lebensdauer. Kein Prüfzeichen. Betrieb unter Einsatz eine Spannungsreglers- bzw. Begrenzers auch mit Wechselstrom möglich. Helligkeit 1800 lumen bei Aufblendlicht und 1200 lumen bei Abblendlicht. Energieverbrauch 10W/5W. Lichtfarbe warm weiss 4300 Kelvin"